Boo Boo Davis Blues Band
Fr, 03. November 2017, 20.30 Uhr
Konzert – Kollekte
Konzert

James Boo Boo Davis gehört zur letzten Generation von Musikern die den Blues, basierend auf den direkten Erfahrungen des harten Lebens im Mississippi Delta, spielen. John Lee Hooker, Elmore James und Robert Pete Williams spielten zusammen mit seinem Vater den Blues. Mit fünf spielte Boo Boo Davis schon Harmonika und sang mit der Mutter in der Kirche. Mit sieben kam das Schlagzeug – damals mangels Geld noch in Form eines Kessels für Schweineschmalz (lard can) – dazu und mit 13 die Gitarre. Mit 18 tourte er im Delta mit Vater und Brüdern als «The Lard Can Band», unter anderem auch mit dem noch unbekannten B.B. King. In den frühen 60ern zog es ihn in die riesige Musikszene von St. Louis. Seine Eltern hatten kein Geld um ihn zur Schule zu schicken, und so lernte er nie lesen und schreiben. Das hielt ihn nicht davon ab, um die ganze Welt zu reisen. Anders als viele moderne Blues Bands, konzentriert er sich mit seiner Band auf den Groove, das Gefühl und die grundlegenden Wahrheiten, die man im Blues findet.

booboodavis.com